3 minutes reading time (571 words)

Spielberichte 27.10.2019

1.Mannschaft:

VfL Primstal – FV 09 Schwalbach 2:0

Auch im dritten Versuch konnten wir in Primstal keine Punkte einfahren.

Wir mussten bereits in der 13. Spielminute das 1:0 hinnehmen und somit fast der gesamten Spieldauer dem Rückstand hinterherrennen.

Unsere Jungs hatten mehr vom Spiel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, doch wie so oft in dieser Saison fehlte es an der Kaltschnäuzigkeit vorm Tor.

Die Primstaler hingegen waren konsequenter und machten mit dem 2:0 in der 90.Spielminute den Sack zu.

Aufstellung: Greff, Köhler, Leanza, Schwarz (79. Esfand Yari), Boschet, Gabriel, Maier, Martin (59. Schreier), Staub, von dem Broch, Mayan

2.Mannschaft:

SG Wadrill-Sitzerath – FV 09 Schwalbach 5:1

Am 13. Spieltag der Landesliga West war unsere Zweite zu Gast beim Tabellen-Zweiten in Wadrill-Sitzerath.

Das Beste am Auswärtsspiel war die Sportplatz-Wurst, denn der Rest war ein gebrauchter Sonntag.

Bereits nach 6 Minuten gingen die Gäste in Führung und legten nach 20 Minuten zum 2:0 nach. Als kurz vor der Pause das 3:0 per Foulelfmeter fiel, war endgültig die Luft raus. Ein Grottenkick auf beiden Seiten, jedoch mit zwei weiteren Toren der Heimelf nach der Pause, die einfach cleverer waren.
Der schöne Ehrentreffer von Alisa in der 80. Minute war nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Am Sonntag kommt Weiskirchen ins Jahnstadion, dort muss man vieles besser machen.

Das Team wird weiter arbeiten und alles geben um am Ende die Klasse zu halten.

Tor: Mahmoud Alisa

Aufstellung: Themann, Boschet, Düpper (46. Vohwinkel), Bersin, Lindner, Altmayer, Kirsch (46. Agirman), Regel, Hensel (46. Zimmer), Lang, Alisa

3.Mannschaft:
1.FC Schmelz II – FV 09 Schwalbach 3:1

Auch die 3.Mannschaft erlebte einen gebrauchten Tag und konnte ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden.

Zu Beginn der Partie waren wir klar spielbestimmend und ließen Ball und Gegner schön laufen – jedoch fiel es den Jungs wie so oft schwer, gegen einen tief stehenden Gegner zu klaren Torchancen zu kommen.

In der 19.Spielminute dann der erste Fehler in unserer Hintermannschaft, der zum ersten Gegentreffer führte.

Das 2:0 in der 44.Spielminute ist erneut einem individuellen Fehler unserer Abwehr geschuldet.

Unsere Mannschaft wollte sich so jedoch nicht geschlagen geben und kam voller Elan aus der Halbzeitansprache.
Der zur Halbzeit eingewechselte Nicola Sorrenti erkämpfte sich in der 52.Minute den Ball am gegnerischen Strafraum und spielte den freien Maik Herrmann an, der keine Probleme hatte zum 2:1 Anschlusstreffer einzunetzen.

Wer jedoch gehofft hat, dass wir den eigentlich unterlegenen Gegner nun „an die Wand spielen", sah sich getäuscht. Das Tor führte eher dazu, dass das Team wieder in die pomadige Lethargie der ersten Halbzeit verfiel und fing sich in der 59. Minute das 3:1 – ein weiteres Gegentor der Marke „kann man verteidigen".

Trotz des sichtlichen Bemühens unserer Elf sollten wir keinen Treffer mehr erzielen und mussten so eine verdiente Niederlage hinnehmen. Schmelz war an diesem Tag kämpferisch besser und wollte den Sieg einfach mehr als unser Team.

Tor: Maik Herrmann

Aufstellung: Both, Rupp, Schmidt (68.Thieser), Hanisch, Willeke, Thiel, Herrmann, Metzger, Schmitt (46. Schwenk), Huber (63. Mrohs), Jung (46. Sorrenti)

Vorschau für Sonntag, den 03.11.2019:

1. Mannschaft

FV 09 Schwalbach

-

FC Reimsbach

Anstoß: 15:30 Uhr

2. Mannschaft

FV 09 Schwalbach

-

SV Weiskirchen-Konfeld

Anstoß: 17:15 Uhr

3. Mannschaft

FV 09 Schwalbach

-

SSC Schaffhausen II

Anstoß: 12:45 Uhr

Vorschau für das Wochenende 09.11./10.11.2019:

Samstag, den 09.11.2019

1. Mannschaft

SF Köllerbach

-

FV 09 Schwalbach

Anstoß: 16:00 Uhr

Sonntag, den 10.11.2019

2. Mannschaft

SV Düren-Bedersdorf

-

FV 09 Schwalbach

Anstoß: 14:30 Uhr

3. Mannschaft

SV Düren-Bedersdorf II

-

FV 09 Schwalbach

Anstoß: 12:45 Uhr


Weitere Infos gibt´s direkt vor Ort in unserem Clubheim, welches täglich ab 16:30 Uhr geöffnet ist.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019
Spielberichte JSG Schwalbach

Ähnliche Beiträge