4 minutes reading time (807 words)

Unsere GloryDritt gewinnt das Derby gegen Hülzweiler II mit 0:2

IMG_2199-Enhanced-NR

 

Saarlandliga: SV Elversberg II - FV 09 Schwalbach 4:0

Die 1. Mannschaft des FV Schwalbach ist mit einer Enttäuschung ins Jahr 2024 gestartet.
Im ersten Spiel der Restrunde unterlag Grün-Weiß bei der Reserve der SV Elversberg klar mit 0:4.

Elversberg ging mit der ersten Torchance in Führung. Jochem traf schon nach acht Minuten zum 1:0. Trotz mehrerer Möglichkeiten stand auf Schwalbacher Seite zur Pause die Null. Niklas Cavelius kam dem Elversberger Tor am nächsten, traf mit einem Fernschuss aber nur das Lattenkreuz (27. Minute). Die zweite Halbzeit begann wie die erste: mit einem Elversberger Tor. Metaj erhöhte auf 2:0 (55.). Einmal fand der Ball doch den Weg ins Elversberger Tor, der Schiedsrichter erkannte den Treffer aber nicht an. Fabio Mahler hatte zuvor den Elversberger Torhüter gefoult (69.). In der Schlussphase erhöhten Darkaoui (81.) und Downey (84.) auf 4:0.

Aufstellung: Greff - N. Cavelius, J. Schwarz (76. Folz), Basenach (86. Mehle), von dem Broch (76. Martin) - L. Cavelius, Kraml, Jos. Rupp, Mathis, Detzler - Staub (61. Mahler)



Landesliga West: SSV Oppen - FV Schwalbach II 1:3

Die 2. Mannschaft des FV Schwalbach ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Auf dem Oppener Hartplatz setzte sich das Team um Spielertrainer Marco Lauer mit 3:1 durch.

Zum jungen Team gehörten mit Jonas Meiser und Elias Hellbrück auch zwei Startelfdebütanten aus der A-Jugend. Beide Teams taten sich zu Beginn mit den Platzverhältnissen schwer. Torraumszenen waren selten. Mit der ersten Chance gingen die Hausherren in Führung. Eine Flanke konnte die Schwalbacher Hintermannschaft nur unzureichend klären. Mosbach nahm den Abpraller Volley und traf mit einem präzisen Schuss zum 1:0 (19. Minute). In der Folge hatte Oppen das Spiel unter Kontrolle, kam aber kaum zu weiteren Tormöglichkeiten. Ein Sonntagsschuss aus der Distanz von Nico Schwarz brachte Schwalbach den überraschenden Ausgleich (28.). Das 1:1 war auch der Halbzeitstand.

Der FV 09 kam mit einem anderen Gesicht aus der Kabine und dominierte das Spiel nun. Dem Führungstreffer für Schwalbach ging dann ein Fehler des Oppener Torhüters voraus. Er brauchte nach einem Zuspiel zu lange, um den Ball weiterzuspielen. Marian Fritz lief ihn an, blockte seinen Passversuch und drückte den Ball über die Linie (60.). Der FV 09 hatte weiterhin mehr Spielanteile, tat sich aber schwer, gute Chance herauszuspielen. Gegen Ende des Spiels wurde Oppen wieder stärker. In dieser Phase gelang Schwalbach aber ein Konter zur Entscheidung. Der eingewechselte Nico Weiland verwertete eine Flanke von Nico Schwarz zum 3:1-Endstand (88.).

Aufstellung: S. Rupp - D. Boschet, Lauer, Poruba - S. Schmitt, Fritz, Kirsch, Meiser (55. Meyer), Hellbrück - Walter (55. Weiland), N. Schwarz



Kreisliga A Saar: SV Hülzweiler II - FV Schwalbach III 0:2

Der FV Schwalbach III ist Derbysieger. Das Team von Trainer Maurice Philipp bezwang den Rivalen aus Hülzweiler verdient mit 2:0.

In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften noch ab. Gefährlich wurde es vor den Toren noch nicht. Schwalbach stand tief und defensiv sicher. Hülzweiler hatte zwar mehr Ballbesitz, aber kaum offensive Ideen. Stattdessen konnte Schwalbach nach Kontern immer wieder Nadelstiche setzen. Den Abschlüssen fehlte aber noch die Präzision. Angreifer Maurice Metzger wurde zweimal in aussichtsreicher Position gefoult. Den zweiten dieser Freistöße nutzte Sturmpartner Justin Hoffmann mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel zum 1:0 (36. Minute).

Mit der ersten Aktion der zweiten Halbzeit erhöhte Schwalbach auf 2:0. Ein Freistoß von Connor Strössner aus dem Halbfeld flog in den Fünfmeterraum des SVH. Torwart und Innenverteidiger wurden sich nicht einig, wer zum Ball soll und beförderten den Ball ins eigene Netz (47.). Hülzweiler war nun gefordert. Dem Offensivspiel fehlten aber weiterhin die Ideen. Schwalbach verteidigte die Führung konzentriert. Für einen Aufreger sorgte der Trainer des SV Hülzweiler II. Nachdem ihn der souveräne Schiedsrichter nach einem ersten Wortgefecht noch mit einer Ermahnung davonkommen ließ, schickte er ihn kurz darauf wegen einer Beleidigung mit der Roten Karte hinter die Bande. Hülzweiler fiel gegen sicher stehende Schwalbacher weiterhin nichts ein. Die erste Torchance war ein Kopfball in der Nachspielzeit, der deutlich über das Tor flog. Somit konnte Schwalbach in Hülzweiler einen verdienten Derbysieg feiern.

Aufstellung: Both - Bühler, Herrmann, Schröder, Strössner - Jung (88. Wilhelm), Kleinbauer, Sorrenti, F. Weber (81. Barton) - Metzger, Hoffmann (78. B. Rupp)



Vorschau:

Saarlandliga: Sonntag, 3. März, 15:30 Uhr: FV 09 Schwalbach - VfL Primstal

Landesliga West: Sonntag, 3. März, 18:00 Uhr: FV 09 Schwalbach II - VfB Tünsdorf

Kreisliga A Saar: Sonntag, 3. März, 12:45 Uhr: FV 09 Schwalbach III - DJK Saarwellingen

Saarland Picobello
DIE KÖNIGLICHE FUSSBALLSCHULE ZU GAST BEIM FV 09 S...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://fv09schwalbach.de/