2 minutes reading time (377 words)

FV 09 Schwalbach – SV Rot-Weiß Hasborn 2:4

FV 09 Schwalbach – SV Rot-Weiß Hasborn 2:4 

Die Partie begann fulminant: Giuliano Leanza überspielt in der 4.Spielminute die gesamte Gästeabwehr mit einem schönen Pass auf Justin Mayan, der im Strafraum nur noch per Foulspiel vom Gästetorwart zu bremsen war. Den fälligen Strafstoß konnte der Hasborner Torwart jedoch parieren und es blieb beim 0:0. Von hier an wirkte unser Team verunsichert – viele erste Bälle versprangen und im Aufbauspiel unterliefen Fehlpässe, die man so von dieser Mannschaft nicht gewohnt ist. In der Folge fiel in der 12. Spielminute das 0:1, nachdem unser Defensivverbund die Gäste nicht richtig attackierte und zu frei zum Schuss kommen ließ. Nur sechs Minuten später sogar das 0:2. In der Folge blieb Hasborn am Drücker und hatte Chancen auf das 0:3, doch war es unser FV09, der den nächsten Treffer erzielen sollte: Nach traumhafter Freistoßflanke von Justin Mayan konnte Maximilian Gabriel in der 28.Minute zum 1:2 Anschlusstreffer verkürzen. Nur eine Minute später lag der Ausgleich in der Luft, doch Gästekeeper Blass konnte das Privatduell gegen Justin Mayan erneut für sich entscheiden. In der Nachspielzeit der 1.Halbzeit dann fast das 1:3, welches JP Greff mit einem „Monster-Reflex" zu verhindern wusste. Auch in der 2. Halbzeit blieb das Spiel munter und wir hatten beste Chancen auf den Ausgleich. Doch egal ob Justin Mayan (64. + 66.), Giuliano Leanza (66.) oder Maximilian Gabriel (71. Lattentreffer): Der hochverdiente Ausgleich sollte nicht fallen. Mitten in unsere Druckphase herein fiel dann in der 75.Minute das 1:3 nach einem erneuten Fehler in unserem Aufbauspiel. Lukas Latz konnte in der 82.Spielminute zwar nochmals auf 2:3 verkürzen, jedoch entschied ein Gästekonter in der 87. Spielminute die Partie und es stand 2:4. Symbolisch: Selbst als die Partie entschieden war, wurden in der letzten Minute der Nachspielzeit zwei Einschussmöglichkeiten unserer Jungs von Hasborner Abwehrbeinen kurz vor der Linie geklärt. So muss man, wie bereits in den letzten Wochen, erneut resümieren: Ein Spiel, das bei besserer Chancenverwertung nicht verloren gegangen wäre. Jetzt gilt es aber sich an den vielen positiven Momenten der letzten Partien hochzuziehen und die Fehlerquote zu minimieren. Dann klappt es auch kommenden Sonntag zu Hause gegen den SV Mettlach mit dem zweiten Saisonsieg!

Tore: Maximilian Gabriel, Lukas Latz

Aufstellung: Jan Philipp Greff, Sebastian Köhler (83. Schota Zozoria), Giuliano Leanza (72. Felix Schreier), Lukas Latz, Maurice Schwarz, Marcel Boschet, Maximilian Gabriel, Felix Martin (73. Jan von dem Broch), Nicolas Staub, Justin Mayan, Steven Vogl

Spielberichte JSG Schwalbach
Aktuelle Infos AH FV 09 Schwalbach KW 36/2019

Ähnliche Beiträge